Micro-Needling

Bild 7

Beim Needling wird die Haut durch einen Nadelroller mit hunderten mikrofeiner Nadeln durchdrungen. Die Wirkung des Needlings wird in der Fachliteratur als „perkutane Kollageninduktion“ bezeichnet:  Anzahl und Anordnung der Kollagenfasern ist nachgewiesenermaßen verantwortlich  für den Vitalitätszustand unserer Haut. Durch die Einstiche beim Needling wird in der Haut ein mechanischer Reiz gesetzt, der das Gewebe zur Produktion von Kollagen anregt.  Hierdurch verbessert sich Elastizität, Feuchtigkeit und Durchblutung.


Beim Needling werden Nadelroller mit einer Eindringtiefe von 1,5 bis 2,0mm verwendet. Das zu behandelnde Areal wird vorher mit einer anästhesierenden Creme betäubt. Nach der Behandlung sind die behandelten Areale gerötet und ggf. leicht blutig und krustig. Eine Abheilung tritt meist innerhalb von einer Woche auf. In dieser Zeit sollten Sie auf Sport oder Sauna sowie UV Einstrahlung verzichten.

 
Wir setzen das Needling in unserer Praxis insbesondere zur Behandlung von Aknenarben und Schwangerschaftsstreifen ein.

Bei der  Needling Therapie werden in 2-3 Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen meist optimale Verbesserungen  erzielt.

Gerne erörtern wir mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch, ob diese Behandlung für Sie geeignet ist, besprechen allgemeine und individuelle Risiken und die Kosten der Behandlung.

 

 
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.