Haut- und Haarrevitalisierung durch körpereigenes Plättchenreiches Plasma

Plättchenreiches Plasma wird durch spezielle Zentrifugation Ihres eigenen Blutes gewonnen. Es ist reich an körpereigenen Wachstumsfaktoren und Blutzellen und wird mittels feinster Nadeln in die Haut und Unterhaut injiziert. Hierdurch kommt es zu einer Hautrevitalisierung, die Oberflächenstruktur der Haut sichtbar feinporiger, straffer und strahlender. Die Neubildung von Kollagenfasern wird angeregt. Die Therapie eignet sich für oberflächige und feinste Fältchen im Gesicht, am Hals und am Dekolleté.


Ebenso hervorragend eingesetzt wird die Methode bei Haarausfall beispielsweise bei androgenetischer Alopezie (vererbbarer Haarausfall im Frühstadium) oder bei Alopezia areata (kreisrundem Haarausfall). Hier kommt es nach einigen Wochen zu einem vermehrten Haarwachstum und dichterem Haar. Kurz nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen der behandelten Areale kommen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin, um zu klären, ob Ihre Form des Haarausfalls für diese Behandlung in Frage kommt.


Kleinste Blutergüsse infolge der Injektion sind möglich und heilen in der Regel schnell wieder ab. Wir empfehlen drei Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen. 

 
Bild 4
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.