Häufig gestellte Fragen zur lasermedizinischen Behandlung

Lasertherapie Münster

Welche Betäubungsmethode wird in der Regel angewandt?

Meist wird eine lokale Betäubung angewendet, beispielsweise wenn gutartige Hautveränderungen mittels CO2 oder Erbium YAQ Laser entfernt oder wenn Narben oder Falten behandelt werden. Die Betäubung erfolgt dann mittels Creme oder Spritze.


Die Laserung vom Gefäßveränderungen erfolgt ohne Betäubung, da diese Behandlung nicht sehr schmerzhaft ist.

 

Wie lange dauert der Eingriff durchschnittlich?

Eine einzelne Sitzung dauert meist zwischen 10 und 30 Minuten


In der Regel sind mehrere Sitzungen notwendig, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt.
Bei der Entfernung von Altersflecken oder Gefäßveränderungen rechnen wir mit 1-3 Sitzungen, bei der Narbenbehandlung hängt die Häufigkeit vom Schweregrad der Narben ab. Eine Faltenbehandlung mittels Laser wird initial als einmalige Sitzung geplant. Rosacea bzw. Couperose kann in den Wintermonaten auch einmal pro Monat mittels Laser behandelt werden. Ihre Ärztin wird die Häufigkeit der Sitzungen mit Ihnen im Aufklärungsgespräch erläutern.


Zwischen den einzelnen Sitzungen sollten Abstände von 4-6 Wochen eingehalten werden, um der Haut genug Zeit zur Abheilung zu geben.

 

Wer ist eventuell nicht für diesen Eingriff geeignet?

Für Menschen mit dunkler Hautfarbe – ob von Natur aus oder durch Sonneneinwirkung - kommt eine Laserbehandlung nicht in Frage, da das Risiko für sog. Hyperpigmentierungen nach einer Laserbehandlung zu hoch ist.

Pigmentierte Muttermale dürfen ebenfalls nicht mit dem Laser entfernt werden. Die Verfärbungen sind hier nicht oberflächlich sondern ragen in tiefere Hauschichten, wo sie für den Laser nicht erreichbar sind. Zudem kann eine mögliche bösartige Entartung bei einer Laserbehandlung nicht erkannt werden und bösartige Zellen werden durch den Laser nicht zerstört.

In der Schwangerschaft oder unter der „Pille“ auftretende großflächige braune Hautverfärbungen sollten ebenfalls nicht mit dem Laser behandelt werden. Die Erfolgsrate ist schlecht und meistens verschwinden die Flecken nach der Geburt bzw. dem Absetzen der Pille von alleine wieder.

 

Wie ist das Risiko einzuschätzen?

Die Lasertherapie gilt im Allgemeinen als sicher und nebenwirkungsarm. Über extrem seltene Komplikationen wie Infektionen, Narbenbildungen oder Wundheilungsstörungen klären wir Sie vor dem Eingriff umfassend auf.

In einzelnen Fällen kann es zu einer leichten Hellerfärbung oder dunklerer Pigmentierung der Haut in den behandelten Gebieten kommen, die aber meist nach einigen Monaten von selbst wieder verschwindet. Nur bei weniger als 1% der Patienten bleibt die Pigmentierungsveränderung dauerhaft bestehen.

Zu bedenken ist, dass bestimmte Hauterscheinungen wie Altersflecken je nach Sonneneinwirkung wieder auftreten können.

 

Was müssen Sie vor dem Eingriff beachten?

Vor einer Laserbehandlung sollte die Haut so wenig wie möglich gebräunt sein, damit sich die Hautveränderungen möglichst gut von der Umgebung abheben. Auch sollte ihr Haut nicht akut entzündet sein (z.B. Ekzeme, Akne, Herpes o.ä.).
Eventuell werden wir an einer kleinen Stelle eine Probebehandlung durchführen, um zu sehen, wie Ihre Haut auf die Laserbehandlung reagiert.

 

Was geschieht nach dem Eingriff und was ist zu beachten?

Nach der Laserbehandlung von Narben oder von gutartigen Hautveränderungen mittels CO2 oder Erbium YAQ Laser bilden sich auf den behandelten Hautstellen zarte Krusten, die auf keinen Fall entfernt werden dürfen und nach einigen Tagen von alleine abfallen. Manipulationen an den Krusten kann unter Umständen zu Narbenbildungen führen. Die Haut kann sich in den ersten Tagen ein bisschen wie nach einem Sonnenbrand anfühlen.

Nach der Behandlung von kleinen Hämangiomen oder Gefäßveränderungen im Gesicht bei Rosacea kann es für ein bis zwei Tagen zu leichten Rötungen kommen. Sie sollten für ein paar Tage je nach Behandlung auf Sport, Schwimmbad oder Sauna verzichten.


Während der Behandlungszeit und noch etwa 6 Wochen danach sollten Sie eine Sonnenbestrahlung daher weitgehend vermeiden und einen Sonnenblocker mit hohem Lichtschutzfaktor benutzen.

 

Wann findet in der Regel der nächste Arzttermin statt?

Noch am Tag des Eingriffs teilen wir Ihnen mit, wann Sie zur nächsten Kontrolluntersuchung wiederkommen sollen. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie diesen Termin unbedingt einhalten.

Bekommen Sie zu Hause starke Schmerzen oder Fieber, sollten Sie umgehend mit uns Kontakt aufnehmen. Auch wenn Sie unsicher sind und noch Fragen zum normalen Heilungsverlauf haben, können Sie sich per Email oder telefonisch bei uns Rat holen.

 
Lasertherapie Münster   Lasermedizin   Hautverjüngung   Hautstraffung   Narbenbehandlung   Dermatologie   Hautarzt Münster   PD Dr med Sabine Steinke

Sämtliche Laserbehandlungen werden durch unsere Ärztinnen persönlich durchgeführt.

Vereinbaren Sie einen Termin zur lasermedizinischen Beratung!

 
realisiert von Blickfang Grafikdesign mit editly.